Igelschutz

Igelfreundlicher Garten.

Tagsüber verstecken sich Igel im Herbst in Kompost- oder Reisighaufen, einer Böschung oder einer Hecke. Sie verlassen das Versteck nur zwischen Dämmerungsbeginn und Morgengrauen, um auf Nahrungssuche zu gehen.
Lassen Sie daher aufgehäufte Gartenabfälle liegen. Sie sind oft ein ideales Winterquartier für die Tiere. Setzen Sie Gartengeräte nur vorsichtig ein. Vor allem die in den letzten Jahren immer beliebter gewordenen Laubsauger und -bläser können zu einer Gefahr für Igel werden: Kleinere Igel können eingesaugt und getötet werden. Außerdem entfernen die Geräte nicht nur Laub, sondern auch Insekten, Würmer und Weichtiere, die dem Igel als Nahrung dienen.

Weiterlesen

25 Jahre Tierschutzverein Freising e.V. – Jubiläum 2018

Liebe Tierfreunde, sehr geehrte Spender und Sponsoren, 

Unser Verein feierte am 11.11.2018,  sein 25-jähriges Bestehen mit einem Fest im neuen Tierheim, zu dem Sie alle herzlich eingeladen sind.

Artikel Süddeutsche Zeitung Freising vom 16.11.2018

Wir haben zum Jubiläum eine 44-seitge Broschüre herausgegeben, in der Sie nicht nur Artikel zum Verein sondern auch Tipps zu Haustierhaltung und vieles mehr lesen können. Grußwörter des Herrn Landrat, des Oberbürgermeisters von Freising und des Ersten Bürgermeisters von Neufahrn sind auch enthalten.

Jubiläumsbroschüre 2018

Was auf Initiative von Frau Brigitte Seulen und anderen mit der Vereinsgründung im November 1993 begann, hat sich mittlerweile zu einen Verein mit 550 Mitgliedern entwickelt  und zu einem vereinseigenen Tierheim geführt, dem „Brigitte Seulen Haus“ in Mintraching / Neufahrn, in dem wir die uns übergebenen Tiere unterbringen können. Am 22.07.2018 haben wir das Tierheim eröffnet.

Über 50 Tiere sind seither schon eingezogen, wurden  wenn nötig gesund gepflegt und an neue Halter vermittelt oder an die alten zurückgegeben. Und es werden immer mehr.

Die Tiervermittlung klappt zurzeit sehr gut, worüber wir sehr froh sind. Wir betreiben das Tierheim überwiegend mit Ehrenamtlern und ein paar wenigen bezahlten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Es fehlt uns aber immer aber noch an Geld, um die Außenanlagen des Tierheims endgültig fertigstellen zu können, aber wir hoffen, dass uns unsere Mitglieder, Sponsoren und Spender auch auf den letzten Metern zum Erfolg nicht im Stich lassen werden.

Im Moment brauchen wir noch über  150.000 € für die Katzenausläufe, die Hundeausläufe, die Zäune und den Umbau der früheren Tierauffangstation in Freising zu unserem Kleintierhaus.

Gleichzeitig müssen wir die laufenden Betriebskosten des Tierheims (Tierarzt-, Futter-, Personal- und Energiekosten etc.) schultern. Ohne staatliche Förderung sind wir hauptsächlich  auf Spenden und Mitgliedbeiträge angewiesen.

Wir sind deshalb immer auf der Suche nach Sponsoren, aber auch und nach privaten Spendern und Tierpaten. Ohne die Hilfe seiner eigenen Vereinsmitglieder, Spender und Sponsoren könnte der Verein mitsamt Tierheim ohnehin nicht existieren. Mangels staatlicher Förderung brauchen wir Sie. Helfen Sie uns bitte!

Joseph Popp – 1.Vorsitzender

 

 

Ehrung des 1. Vorsitzenden durch den Oberbürgermeister der Stadt Freising

Als 1. Vorsitzender des Tierschutzverein Freising, wurde ich vom Oberbürgermeister der Stadt Freising, Tobias Eschenbacher, für mein nunmehr „10-jähriges außerordentliches ehrenamtliches Engagement für den Tierschutzverein Freising e.V.“ geehrt. Die Ehrung fand im Freisinger Rathaus statt. Ich erhielt aus der Hand des OB eine Ehren-Urkunde sowie eine Medaille der Stadt Freising, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Ich möchte ich aber nicht versäumen zu erwähnen, dass dies alles nur durch unermüdlichen Einsatz aller ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Verein und der Spendenbereitschaft der Tierfreunde im Landkreis Freising möglich war. Diese Auszeichnung gilt deshalb auch ihnen allen.

Aus diesem Anlass möchte ich  darauf hinweisen, dass der Tierschutzverein auch weiterhin dringend auf Ihre Spenden angewiesen ist, und das nicht nur um den Fertigbau der Tierheims, insbesondere die Aussenanlagen für Katzen, zu ermöglichen.

Auch der laufende Tierheimbetrieb kann mangels staatlicher Förderung nicht 7 Tage die Woche ohne die großzügigen Spenden vieler Bürger und Firmen des Landkreises Freising geschultert werden.

Wir hoffen darauf, dass Sie uns auch weiter mit Ihren Spenden unterstützen:

IBAN:DE DE 50 7005 1003 0000 1000 32 

Herzlichen Dank

Joseph Popp