Pflegestelle

Unterstützung durch private Pflegestellen für Katzen, Hunde und Kleintiere bis zur endgültigen Vermittlung des Tieres

Gesucht werden kompetente Menschen, die in der Lage sind ein Tier artgerecht bei sich aufzunehmen und bis zur Vermittlung zu versorgen, unter Umständen auch zu erziehen. Das setzt natürlich Sachverstand, geeignete Örtlichkeiten und auch vorhandene Zeit voraus.

Manchmal sind Tiere nur ganz kurz auf ihren Pflegestellen, wie z. B. gefundene Hunde, manchmal sind aber auch schwer- oder unvermittelbare Tiere zu beherbergen. Keine Sorge, Sie verpflichten sich zu nichts, was sie nicht möchten. Wir sind bemüht, immer die richtige Lösung für das Mensch-Tier-Team zu schaffen (z. B., wenn Sie eine Urlaubsreise geplant haben). Allerdings erwarten wir Zuverlässigkeit und ein wenig Fexibilität. Es kann ja nie vorhergesagt werden, wann ein Tier gefunden wird und eine Pflegestelle braucht.

Der Tierschutzverein übernimmt im Rahmen seiner Möglichkeiten: Sie übernehmen:
  • Notwendige Tierarztkosten
  • Futter
  • Ausstattung (Käfige, Betten, Näpfe, etc)
  • Die artgerechte Unterbringung
  • Die artgerechte Pflege
  • Ganz viel Liebe und Verständnis für das Tier
  • Berichterstattung an die Fachbereichsleiter über die  Entwicklung des Tieres

Sollte Ihnen Ihr Pflegling so ans Herz gewachsen sein, dass Sie sich nicht mehr trennen wollen, werden Sie selbstverständlich bei der Vermittlung des Tieres vorrangig behandelt.

Füllen Sie bitte das Formular Pflegeplatzangebot aus und senden Sie diese entweder per Mail an die jeweilige Fachbereichsadresse oder per Post an den

Tierschutzverein Freising e.V. Postfach 1912, 85319 Freising.