Tanja & Tonio

 
Art/Rasse: Kaninchen
Geschlecht: w + m
Alter: Tonio, geb August 2015, mk, weiß-grau & Tanja , w., geb Feb. 2016, weiß –braun

Nähere Beschreibung zum Tier:

Tania & Tonio sind unzertrennlich und werden nur gemeinsam vermittelt, in Außenhaltung mit großem Stall (4qm, ebene Fläche) und selbständigem Zugang in großzügigen Freilauf.

Kontaktdaten:
Tierschutzverein Freising e. v.
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0162-9672281

 

Asterix & Kiara

 

Name/Nr: Asterix & Kiara
Art/Rasse: Meerschweinchen
Geschlecht: mk & w
Alter: Asterix, geb. 2013, Kiara, geb. 2016

Nähere Beschreibung zum Tier:
Rosettenmeerschweinchen Asterix, dreifarbig und Kiara, schwarz -blond sollten zusammen bleiben.

Kontaktdaten:
Tierschutzverein Freising e. v.
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0162-9672281

 

Henry & Louis

 

Art/Rasse:
Zwergkaninchen Henry, braun und Louis, weiß -braun, Schecke
Geschlecht:
männlich, kastriert
Alter:
geb. September 2015

Kontaktdaten:

Sylvia Lenk
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0700 – 21 21 25 25

 

Thaila und Black

Art/Rasse: Kaninchen
Geschlecht: w + m
Alter: Thalia, geb. 2016, weiß, Black , mk., geb. 2014, schwarz

Nähere Beschreibung zum Tier:

Thalia, die Mama von Tino und Thor, kam als Fundtier zu uns und hat kurz danach 5 Babys bekommen und groß gezogen.

Sie ist jetzt mit Black, zusammen. Black war mehr oder weniger eine Handaufzucht, hatte aber bisher kein großes Glück mit seinem Zuhause bzw. mit seinen Partnerinnen. Zweimal war er schon vergeben, wurde Witwer und kam wieder zu uns zurück.

Alle guten Dinge sind drei, heißt es. Nun hoffen wir, dass er mit Thalia lange glücklich wird und mit ihr zusammen wieder ein neues Zuhause findet. Beide buddeln gerne. Thalia springt auch sehr hoch, so sollte das Zuhause ein großer Stall mit viel Freilauf, gesicherter, hoher Umzäunung sowie ausgrabesicher sein.

Beide sind größere Kaninchen, aber auch keine Stallhasen. Sie lassen sich – schon aus Gewichtsgründen – nicht gerne auf den Arm nehme,
kommen aber gerne her, wenn sie eine vertraute Person kommen sehen (vor allem mit Futter). Hungrig sind die beiden immer.

Kontaktdaten:
Tierschutzverein Freising e. v.
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0162-9672281

 

Tino und Thor

 

Art/Rasse: Kaninchen, weiß mit blauen Augen (keine Albinos)
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geb. 13.06.2017

Tino & Thor – neues Zuhause gesucht!

Die beiden Kaninchen Jungs, Tino und Thor, weiß mit schönen blauen Augen (kein Albino) befinden sich auf einer Pflegestelle, nachdem ihre Mama Thalia kurz zuvor als Fundkaninchen zu uns kam.

Die beiden Halbwüchsigen sind ein eingeschworenes Team, solange sie noch kein Kaninchen-Mädel in ihrer Nähe haben.

Sie können – müssen aber nicht – zusammen bleiben. Falle eine Kaninchen-Dame einen Partner suchen würde, freuen wir uns auch sie getrennt abzugeben.

Sie sind etwas größer als Zwergkaninchen aber noch keine Stallhasen und sollten in ihrem neuen Zuhauese viel Platz zur Verfügung haben. Am schönsten wäre ein großer Stall mit angrenzendem Freigehege, Marder – und ausbruchssicher.

Tino und Thor sind noch leicht zu erschrecken. Bei schnellen Bewegungen geraten sie immer noch in Panik und flüchten.
An ihrer Zutraulichkeit muss noch etwas gefeilt werden. Bei empathischen Menschen dürfte das kein Problem sein.

Haltung im Freien!

Kontaktdaten:

Sylvia Lenk
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0700 – 21 21 25 25

 

Tick, Trick und Track

Art: Meerschweinchen, männlich

Tick,Trick, rotbraun mit weißer Kopfrosette und Track, Langhaar, dreifarbig.
Können zusammen oder einzeln zu einem anderen Meerschweinchen, Damen bevorzugt.

Kontaktdaten:
Tierschutzverein Freising e. v.
mailto: fb-kleintiere@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0162-9672281

 

Familie Plüsch (Poppy – Pepper – Peggy – Purzel)

       

Familie Plüsch – schön und wild

Anfang März erhielten wir die Info, dass sich drei junge Langhaar-Katzen an einem Reitstall aufhielten und offensichtlich herrenlos seien.
Wir packten lecker Stinkefutter (z.B. Fisch oder eine Dose Ölsardinen, für Katzennasen besonders lecker und über weite Strecken zu riechen) und unsere Lebendfalle ein und fuhren zum Stall.
Beim Aufstellen der Falle wurden wir bereits neugierig und aus sicherer Entfernung von Poppy (schwarz/ weiß) beobachtet. Die hübsche Poppy konnte dem Geruch des Futters nicht wiederstehen und ging uns nach zehn Minuten in die Falle.
Es dauerte dann allerdings zwei Tage bis wir Pepper (viel weiß, graue Flecken) in der zugeschnappten Falle fanden. Die plüschige Katze mit dem hübschen Gesicht fauchte und ließ uns sehr deutlich wissen, was sie von der Aktion gerade hält.
Nun gilt es noch eine Katze mit der Lebendfalle zu fangen, dachten wir!
Am Ende der Woche gab es eine Überraschung – wir hatten zwei Fallen aufgestellt, um unsere Chancen zu erhöhen – und in der einen Falle sass, wie erwartet, das dritte Katzenmädchen Peggy (viel grau mit weiss).
In der anderen Falle fanden wir eine langhaarige verfilzte erwachsene Katze. Wir dachten, es könnte die Mama sein, beim Tierarzt stellte sich aber heraus, es ist der glückliche Papa der 3 Katzenkinder. Purzel (braun/schwarz getigert) hatte leider viele schon richtige verfilzte Fellplatten und musste großflächig geschoren werden (sieht daher zurzeit etwas witzig aus).
Die Kleinen sind alle gesund, wurden kastriert und tierärztlich versorgt und leben nun mit Papa auf einer Pflegestelle.
Alle vier Katzen sind absolut noch nicht zahm sondern sehr scheu und ängstlich.
Wir geben ihnen Zeit und versuchen sie durch Spielen und positive Erlebnisse an den Menschen zu gewöhnen.

Kontaktdaten:
Tierschutzverein Freising e. v.
mailto: fb-katzen@tierschutzverein-freising.de
Tel.: 0700 – 21 21 25 25

 

Update 15.05.2018
Wer hätte es gedacht: Papa-Plüsch Purzel schmeichelt sich bei seinem Pflegefrauchen ein. Geht ihr um die Beine, schnurrt heftig und lässt sich sogar streicheln. Seine Töchter Poppy und Pepper schauen sich das neugierig an, trauen sich aber noch nicht, es ihrem Papa gleich zu tun. Sie sind noch sehr schreckhaft, aber es wird sicher noch. Nur Peggy ist das alles noch sehr suspekt und sie versteckt sich lieber. Aber ein Anfang ist gemacht und wir sind gespannt, wie es weitergeht.

 

Simba

 

Feinfühliger Schmuser sucht Zuhause ohne Kinder

Der 2004 geborene Kater Simba möchte in seinem neuen Zuhause gerne ohne kleine Kinder sein. Simba ist eine sehr treue Seele, der sich seine Bezugsperson aussucht und sehr an dieser hängt.
Er war es gewöhnt nach Draußen zu gehen und selber zu entscheiden wie er rein und raus möchte. Oft blieb er den ganzen Tag im Haus und drehte Abends nur eine kurze Runde durch sein Revier.
Er lebte mit einem kastrierten Kater zusammen, mit dem er gut klar kam.
Simba ist ein richtiger Schmuser, der es liebt mit „seiner Person“ auf der Couch zu liegen und zu kuscheln.
Leider hat er eine große Macke, dass ist seine Unsauberkeit. Wenn ihm etwas nicht passt oder er ein „Fehlverhalten“ seiner Menschen feststellt, versucht er seinen Protest zu äußern indem er auf Gegenstände und Möbel uriniert.
Dies ist auch der Grund wie er zum Tierschutzverein Freising kam. Als er , feinfühlig wie er ist, schon einige Zeit vor seiner Besitzerin wusste dass diese schwanger ist, fing er mit seinem Protest pinkeln an und machte vor nichts mehr halt.
Simba ist nun seit Mitte April bei uns auf einer privaten Pflegestelle untergebracht, und ist dort absolut stubenrein. Dort hat er bis jetzt immer brav sein Katzenklo benutzt und nicht die Anstalten gemacht, auf ein Möbelstück oder ähnliches zu urinieren.
Wir gehen davon aus, dass Simbas Unsauberkeit stark mit dem Nachwuchs der Familie zusammenhängt und suchen deshalb ein Zuhause ohne Kinder, bei Leuten die einem noch sehr munteren 14 Jährigem Kater einen schönen Lebensabend schenken wollen.
Wenn Simba Ihr Interesse geweckt hat und Sie ihn gerne kennen lernen möchten melden Sie sich bitte
bei Kathi Mais unter 0176/78358664 oder per mail
an fb-katzen@tierschutzverein-freising.de

 

Marianek

Marianek möchte ein richtiges Zuhause.

Marianek lebte bisher auf einer Futterstelle, bis man bemerkte, dass er schlecht frisst. Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, dass er eine starke Zahnfleischentzündung hat. Damit er die notwendigen Medikamente bekommt, wurde er dem Tierschutzverein übergeben.
Leider mussten ihm alle Zähne gezogen werden, um die Entzündung in den Griff zu bekommen. Zudem wurde er FIV-positiv getestet. Hierbei handelt es sich um eine Immunschwächeerkrankung, die jedoch auf Menschen nicht übertragbar ist. Bei Katzen erfolgt eine Ansteckung in der Regel nur durch Bisse.
Marianek braucht täglich ein Medikament, das entzündungshemmend ist und seine Abwehrkräfte stärkt. Die Kosten liegen hierfür bei monatlich ca. 30 EURO.

Er ist ein sehr lieber, verschmuster Kater, bei fremden Menschen ist er anfangs etwas ängstlich.
An größere Kinder kann er sich sehr schnell gewöhnen, bei Artgenossen entscheidet er, wen er mag und wen nicht.
Freigang kennt er sein Leben lang und möchte darauf auch auf gar keinen Fall verzichten.

Der Bub sucht deshalb ein Zuhause, wo er richtig verwöhnt und auf seine Erkrankung geachtet wird. Bei guter Pflege kann er durchaus sehr alt werden.

 

Willi

Update:

Unser Willi 😊. Willi unser großer Senior (mittlerweile 12 Jahre alt) darf ab sofort auf seiner Pflegestelle bleiben und seinen Ruhestand genießen. Der beeindruckende und liebe Labbimix Rüde fühlt sich dort so wohl, dass wir ihm einen Umzug nicht mehr zumuten wollen.

 

Willi sucht einen Altersruhesitz!!!!

Wir suchen für unseren älteren Herrn ein liebevolles Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen. Willi ist ein Labrador Mischling, 11 Jahre alt und noch total fit. Er liebt lange Spaziergänge, ist sehr verschmust und darf auch gerne noch vom Kopf her ausgelastet werden. Willi ist ein großer Schmuser, weiß aber auch ganz genau was er will. Mit Katzen kann er schon, es kommt aber drauf an, welche Katze es ist.

Er kennt alle Grundkommandos und noch vieles mehr und will seinen Menschen gefallen.

Wir suchen für Willi ein Zuhause, am besten mit eingezäuntem Garten, in dem er die Aufmerksamkeit und Liebe bekommt, die er verdient.

Bei Interesse und weiteren Fragen melden Sie sich gerne unter: 0171-4352225,

oder fb-hunde@tierschutzverein-freising.de