Emil, Rosi und Hannah

Vorab: Diese Gruppe kann getrennt vermittelt werden.

Emil, Rosi und Hannah kommen aus zwei unterschiedlichen Haushalten mit ähnlicher aber nicht seltener Geschichte. In beiden Fällen wurden unkastrierte männliche und weibliche Tiere zusammen gehalten und es kam zum nicht gewollten Nachwuchs. Die Besitzer waren mit der Situation überfordert und haben sich dazu entschlossen die Tiere abzugeben.

Emil (schwarz) ist ca. 2020 geboren und ein kleiner Spitzbub. Mit seinem knapp 1,5kg lässt er sich nichts gefallen und zeigt den 5kg schweren Nachbarn gerne wer hier das Sagen hat. Der junge Mann hat vor nichts und niemandem Angst und bestimmt selbst wann er gestreichelt werden möchte oder eben nicht. Nichtsdestotrotz ist er immer dabei, wenn die Pfleger im Gehege sind, sucht den Kontakt zum Menschen und kontrolliert alles ganz genau – nicht, dass wir noch irgendetwas falsch machen… Mit seiner mutigen Art hat er uns alle im Sturm erobert 🙂 Die beiden Schecken-Damen Rosi und Hannah sind Mutter und Tochter. Unterscheiden kann man sie an dem braunen Fell hinter den Ohren von Mama Rosi. Auch Rosi ist ca. 2020 geboren, wohingegen Hannah ca. 2021 das Licht der Welt erblickte. Während Rosi schon etwas gelassener ist und sich auch streicheln lässt, ist Hannah noch etwas vorsichtiger. Auch sie stupst schon und lässt sich von uns an der Nase anstupsen aber sich beim Kraulen entspannen kann sie noch nicht. Vielleicht liegt es aber auch an Emil, der immer durchs Gehege wirbelt und dabei keine Rücksicht darauf nimmt, ob wir gerade mit Hannah trainieren oder nicht. Insgesamt haben sich alle drei zum positiven hin verändert. Während sie zu Beginn noch schüchtern waren, kommen sie alle aufgeregt ans Gitter gehoppelt, wenn sie uns sehen. Die Menschen könnten ja was Leckeres dabei haben. Natürlich ist Emil kastriert und alle 3 geimpft.

Wie oben bereits erwähnt, wäre hier auch eine getrennte Vermittlung möglich. Aber sollte sich ein Interessent in alle 3 verlieben, wäre das natürlich aus unserer Sicht perfekt. Die drei harmonieren einfach super in ihren Charakteren. Unabhängig davon, ob getrennt oder zusammen wünschen wir uns für alle ein Zuhause mit viel Platz zum Toben und mindestens einem Partner. Aktuell sind sie Außenhaltung gewöhnt und es wäre schön, wenn das so bleiben könnte. Die ideale Familie hat Freude am Beobachten und regelmäßigem Umgang mit den Tieren aber erwartet keine ausgibigen Kuscheleinheiten.

Falls Sie Interesse an einem der Kaninchen oder allen dreien haben, melden Sie sich bei Frau Lenk (0176-52957641) oder  unter kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns bereits vorab Bilder von Ihrem Gehege zukommen lassen, damit wir uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und dem Paar mindestens 6m² Freilauf zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.