Fynn und Frank

Die Meerli-Brüder Fynn (oben) und Frank sind ca. 01/2021 geboren und seit dem Frühjahr bei uns. Abgegeben wurden sie aufgrund einer Allergie. Die beiden sind Langhaar-Meerlis, die ab und an auch mal gestutzt werden müssen, da das Fell (v.a. bei Außenhaltung) auch mal verfilzt.
Mit ca 9 Monaten hatten sich die Brüder kurzzeitig heftig zerstritten, konnten nach ihrer Kastration aber erfolgreich wieder zusammengeführt werden.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sind Frank und Fynn zwei offene, neugierige und lebensfrohe Meerli-Jungs, die (typisch Schweinchen) lauthals auf sich aufmerksam machen. Sie quasseln sehr viel miteinander und auch mit ihren Menschen. Nähert man sich dem Gehege, kommen die Schweinchen angetapst und betteln um Aufmerksamkeit. Sowohl Frank als auch Fynn lassen sich gerne streicheln und belohnen ihre Pflegestelle dabei häufig mit freudigen Hopsern.

In erster Linie suchen wir für die Jungs ein gemeinsames Zuhause, in dem sie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie sich wünschen. Natürlich auch ein Gehege mit viel Platz und Abwechslung. Bis ins Frühjahr sollten sie in Innenhaltung bleiben, können aber ab Mai problemlos nach draussen gesetzt werden. Kaninchen sind die beiden ebenfalls gewohnt.
Prinzipiell ist auch eine getrennte Vermittlung möglich. Allerdings müssen wir hier um Verständnis darum bitten, dass wir diese Option nur dann anbieten, wenn wir auch für den anderen Bruder ein Zuhause in Aussicht haben.

Falls Sie an einem oder beiden Meerlis Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Frau Lenk (0176-52957641) oder  unter kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns bereits vorab Bilder von Ihrem Gehege zukommen lassen, damit wir uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und dem Paar mindestens 2m² Freilauf zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.