Hadrian

HINWEIS: Umzug möglich ab Januar 2023

Hadrian (geb. ca. 01/2020) kam im November 2022 zu uns. Unfassbar ist, dass er seit August 2022 immer wieder freilebend gesehen wurde. Nun wurde er doch zu uns gebracht, da das Partnerkaninchen, mit dem er unterwegs war, verschwunden ist.

Ein erster Check zeigte, dass Hadrian einiges mitgemacht haben muss. Sein gesamter Körper weist große, gerade abheilendeVerletzungen auf. Auch war sein Schwänzchen schon gebrochen und die Lippe wurde ebenfalls gespalten. Seiner Schönheit tut dies aber keinen Abbruch. Er hat blaue Augen und das Fell des schwarz-melierten Löwenköpfchens wird immer wieder durch kleine weiße Flecken unterbrochen. Kaninchen, die längere Zeit im Freien unterwegs sind (absolute Ausnahme, denn die meisten sterben), zeigen ein interessantes Verhalten: Sie kommen an, orientieren sich und schon nach wenigen Minuten fällt ein enormer Stress von ihnen ab. Es dauert oft nur wenige Minuten, bis sie sich ausgestreckt hinlegen und entspannen. Man bekommt den Eindruck eines „Endlich in Sicherheit“-Gefühls.

Wir wünschen uns für Hadrian ein sicheres Zuhause mit mindestens einem netten Partner an seiner Seite. Aktuell lebt er in Außenhaltung und kann entsprechend auch in den kühlen Monaten in ein solches umziehen.

Falls der Überlebenskünstler Ihr Interesse geweckt hat, rufen Sie uns unter der 081654946724 an oder schreiben Sie ein Mail an kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns bereits vorab Bilder von Ihrem Gehege zukommen lassen, damit wir uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und dem Paar mindestens DAUERHAFT 6m² Freilauf zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.