Die Albino-Farbmäuschen

 

Anfang Januar erreichte uns ein Anruf aus dem Münchner Tierheim mit der Bitte zu helfen: Aus einem Privathaushalt wurden 412 freilebende Farbmäuse übernommen. Männlein und Weiblein waren unkastriert und nicht getrennt. Sie wurden ausschließlich mit Toastbrot gefüttert und waren leicht unterernährt, krank, trächtig…
Wir übernahmen 4 trächtige Mädels, aus denen bald insg. 37 Mäuschen wurden. Inzwischen sind sie aufgepäppelt, behandelt, nach Geschlechtern getrennt und die Jungs kastriert. Auch haben schon die ersten 10 ein Zuhause gefunden.
Die Mäusefamilie ist v.a. am Abend aktiv und immer schwer beschäftigt. Entweder müssen Renovierungsarbeiten am Tunnelsystem vorgenommen, Futter gehortet oder Sport in Form von Laufrädern und Klettereien gemacht werden. Entsprechend suchen wir Menschen, die Freude daran haben die Tiere bei ihrer Geschäftigkeit zu beobachten und ihnen immer neue Impulse zu setzen.

Wenn Sie Interesse an der Mäusehaltung haben, melden Sie sich bei Frau Lenk (0176-52957641) oder  unter kleintiere@tierschutzverein-freising.de.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Für die Mäuse bedeutet das, dass eine kleine Gruppe Artgenossen vorhanden sein muss (ca. 4 Tiere) und ein Terrarium von mind. 1m Länge vorhanden sein muss. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.