Fenja und Fayola

HINWEIS:
* Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung vermittelt. Bei Kaninchen bedeutet das, dass mindestens ein Artgenosse vorhanden sein muss und den Tieren DAUERHAFT mindestens 6qm zur Verfügung stehen.
Die zuckersüßen Schwestern Fenja und Fayola wurden ca. 06/2021 geboren. Sie wurden abgegeben, weil die Halter sich zwei „junge“ Kaninchen (Babies) geholt haben. Nun sei kein Platz mehr für die anderen beiden. Außerdem seien sie aggressiv, weshalb sich die Halter neue Tiere zugelegt hätten.

Und so haben wir die Mädels kennengelernt: Schüchtern und verängstigt – von Aggressivität keine Spur. Bereits am zweiten Tag kam Fayola (schwarz) auf uns zu und schnupperte interessiert. Wieder einige Tage später durfte man auch mal anfassen. Ihre Schwester hat das beobachtet und sich auch für uns erwärmen können. Inzwischen kommen beide angerannt, wenn man sich ihrem Gehege nähert und fordern ihre Streicheleinheiten regelrecht ein. Tatsächlich haben die Mädels in all der Zeit, in der sie jetzt bei uns sind, weder geknurrt, noch gebissen noch einen Angriff gestartet.

Wieso kam es dann zu dieser Einschätzung durch den Halter? Fayola und Fenja lebten bis dahin in einem viel zu kleinen Käfig und wurden ständig angefasst (hochgehoben). Für Kaninchen bedeutet dies puren Stress und dies kommunizierten sie mit ihrem Verhalten.

Für die Mädels suchen wir ein liebevolles Zuhause, das ihnen den Platz zum Toben bietet, den zwei junge Kaninchen benötigen. Die künftigen Halter sollten sich gerne mit den Tieren beschäftigen, wobei sie die arttypischen Bedürfnisse respektieren. Aktuell leben die beiden in Innenhaltung, können aber ab dem Frühjahr problemlos nach draussen gewöhnt werden. Beide sind geimpft.

Falls Sie Interesse an den Schwestern haben (gerne auch zu einem älteren Kastraten), melden Sie sich einfach im Kleintierhaus unter 081614946724 oder per mail an kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns vorab schon Fotos vom künftigen Zuhause schicken.

Vincent

 Rasse/Farbe:           Presa Canario/ gestromt

Geschlecht:              männlich         

Geboren:                  25.04.2019

Kastriert:                 nein

gechippt:                  ja

 

 

       

Beschreibung:

Vincent kommt aus einer unqualifizierten Haltung und ihm wurde leider bisher nicht viel beigebracht. Bei fremden Personen ist der Rüde eher unsicher, zeigt Meideverhalten. Frauen gegenüber ist er offener, Männern gegenüber zeigt er sich misstrauisch.  Grundsätzlich ist der unkastrierte Rüde aber sehr menschenbezogen, ist Artgenossen eher neutral gegenüber und verspielt. An der Leine läuft Vincent mittlerweile recht schön, ist aber noch verbesserungsbedürftig. Es wird natürlich viel mit ihm trainiert, auch Maulkorbtraining und das Hunde 1×1 wird mit ihm gearbeitet.

In Bayern gehört der Presa Canario zu den sog. Listenhunden, der Kategorie II, d.h. er benötigt einen Wesenstest (ein negativ Zeugnis) um geführt und gehalten werden zu dürfen.

Ein neuer Besitzer sollte sich daher im Vorfeld bei seiner Gemeinde über die Haltungsbedingungen informieren.

Für den teilweise instabilen Rüden suchen wir rasseerfahrene, souveräne Menschen, die ihm die Sicherheit und ein strukturiertes Zuhause bieten können. Kinder und andere Haustiere sollten allerdings nicht im Haushalt leben. Eine souveräne und verträgliche Hündin könnten wir uns allerdings durchaus vorstellen.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Jake

Rasse/Farbe:           Jack Russel/ weiß mit weiß-braunem Gesicht

Geschlecht:              männlich

Geboren:                  15.01.2021

Kastriert:                  nein

gechippt:                   ja

   

 

   

Beschreibung:

Kleiner Hund mit großem Ego und viel Power sucht Familienanschluß.

Der junge Rüde ist ein wahres Energiebündel und Kraftpaket.

Auch wenn die richtige Auslastung wichtig ist, noch wichtiger ist es, daß Jake auch Ruhe und Konzentration lernt. Futtersuche, Bodenarbeit, aber auch Rally Obedience, damit hat er bereits seine ersten Erfahrungen gesammelt und das macht er richtig gut und macht ihm Spaß.

Jake benötigt eine Familie, ohne kleine Kinder, die mit ihm viel unternehmen, ihn auslasten, aber auch seine Ruhephasen und Erziehung konsequent durchziehen.

Rasse Erfahrung sollte vorhanden sein, ein Jack Russel zählt nicht zu den Anfänger Hunden.

 

 

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Cody

Rasse/Farbe:           Pointer/ weiß mit schwarz

Geschlecht:              männlich 

Geboren:                  10.09.2015

Kastriert:                 nein

gechippt:                  ja

 

 

      

Beschreibung:

Ein Jagdhund, wie er im Buche steht, das ist Cody. Cody ist ein reinrassiger Pointer, der sehr unter Strom steht, jagdlich sehr ambitioniert und extrem lauffreudig ist.

Für den tollen Rüden suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihn auslasten, ihm aber auch Ruhe vermitteln können.

Andere Haustiere, oder Artgenossen sollten nicht im Haushalt leben, Cody ist ein Einzelprinz, mit Hündinnen ist er sozialverträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Der Rüde ist sehr menschenbezogen, kennt die Grundkommandos und hatte eine gute Erziehung. Die Leinenführung ist jedoch ausbaufähig.

Cody wurde nicht jagdlich geführt!

 

 

 

 

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

 

Alf

Rasse/Farbe:           EKH/ getigert

Geschlecht:              männlich 

Geboren:                  ca. 2021/ 1 Jahr alt

Kastriert:                 ja

gechippt:                  ja

       

Beschreibung:

Der schüchterne Alf sucht ein liebevolles Zuhause. Er teilt sich ein Zimmer mit 3 weiteren Halbstarken, liegt aber am Liebsten alleine. Alf ist noch nicht soweit, dass er von sich aus zum kuscheln kommt, aber er genießt die Streicheleinheiten. In seinem eigenen Zuhause wird er mit Sicherheit schneller auftauen. Für den jungen Kater suchen wir ein eher ruhiges, liebevolles Körbchen, mit Freigang, ohne weitere Haustiere. Eine ruhigere Erstkatze können wir uns durchaus vorstellen.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Dino

Rasse/Farbe:           EKH/ weiß mit schwarz

Geschlecht:              männlich 

Geboren:                  ca. Anfang 2022

Kastriert:                 ja

gechippt:                  ja

       

Beschreibung:

Der junge Dino ist ein richtiger Charmeur, überfällt einen direkt, wenn man sein Zimmer betritt. Er liebt es gestreichelt zu werden und zu spielen. Er bewohnt derzeit eine Jungs WG, alles Halbstarke, versteht sich mit allen gut, aber am besten mit den Tigerchen Nucky. Durch Dino konnte auch Nucky über seinen Schatten springen, Dino hat ihm die Vorzüge der Dosenöffner aufgezeigt.

Der junge Kater ist absolut unkompliziert und für ihn können wir uns eine aktive Familie vorstellen, gerne mit Garten, gesichertem Freigang, oder auch Wohnungshaltung wäre denkbar.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

 

Peanut und Marshmallow – Reserviert

HINWEIS:
* Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung vermittelt. Bei Kaninchen bedeutet das, dass mindestens ein Artgenosse vorhanden sein muss und den Tieren DAUERHAFT mindestens 6qm zur Verfügung stehen.

Peanut und Marshmallow ka men zu uns, weil ihre Besitzerin vom Vermieter gedrängt wurde die Tiere in einen konventionellen Käfig zu sperren. Da die Halterin aber wusste, dass die Tiere Platz benötigen, hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, sich mit uns in Kontakt zu setzen.

Peanut (braun, weiblich) und Marshmallow (Schecke, männlich, kastriert) wurden ca. 2021 geboren und sind nun schon einige Monate bei uns. Warum das so ist, können wir uns auch nicht erklären. Die beiden sind zuckersüß und eigentlich sehr menschenbezogen. Aber Peanut leidet sehr und man merkt ihr an, dass sie ein Zuhause benötigt. Der fehlende Kontakt zu Menschen ist bei ihr deutlich zu spüren. Sie reagiert ängstlicher und vorsichtiger als früher. Leider haben wir im Tierheim nicht die Möglichkeit den Tieren ein richtiges Zuhause zu bieten, in dem ihnen die Aufmerksamkeit zukommt, die sie brauchen.

Aktuell leben die beiden in Innenhaltung. Sie sind geimpft und können ab dem Frühjahr gut nach draussen gewöhnt werden. Tatsächlich wünschen wir uns für die beiden auch ein Außengehege, da den jungen Hüpfern drinnen stink langweilig ist. Sie wollen buddeln und rennen! Peanut und Marshmallow sind absolut anfängergeeignet.

Falls die beiden Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte unter kleintiere@tierschutzverein-freising.de oder unter 08161 4946724. Gerne können Sie uns schon vorab Bilder des zukünftigen Zuhauses der Kaninchen zukommen lassen.

5 männliche Farbratten – Reserviert

HINWEIS:
* Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Zuhause vermittelt. Dies bedeutet im Falle von Farbratten, dass mindestens zwei weitere Artgenossen und ein ausreichend großes Gehege (100cm x 120cm x 60cm) zur Verfügung stehen muss.
* Die Jungs können getrennt oder zusammen an Anfänger und erfahrene Halter vermittelt werden.

5 Rattenjungs suchen ein neues Zuhause. Die Bande kam zu uns, weil eine andere Tierschutzorganisation um Hilfe gebeten hat. Die Rattenfamilie kommt aus einem Haushalt, in dem 40 Farbratten zuzüglich Rennmäuse, Hamster, Farbmäuse, eine Katze und mehrere Reptilien „gelebt“ haben.

Die Besitzerin war mit der Anzahl der Tiere maßlos überfordert, sodass sie die Pflege auf einige wenige beschränkte. Das traurige Ergebnis war, dass schon einige Tiere verendet waren und die Überreste, aufgrund des Gestanks in der Wohnung, (geruchlich) nicht weiter auffielen. Da den Tieren Futter und/oder Wasser fehlte, fingen sie an, sich gegenseitig aufzufressen. Der Milbenbefall der Tiere war so stark, dass diese auch auf die Besitzer übergegangen waren. Zwar wurden alle Tiere aus dem Haushalt entfernt, doch starben auch später noch einige an den Folgen.

Die Jungs (geb. 03/2022) strotzen nur so vor Lebenslust. An ihren anfänglichen Bewegungen erkannte man, dass die 6 so etwas wie Platz nicht kannten. Doch schon nach kurzer Zeit hatten sich ihre Körper an die neue Umgebung gewöhnt und die Sprung-, Kletter- und Spieleinheiten wurden koordinierter und langanhaltender. Fast alle sind offen gegenüber Menschen und nehmen das Futter aus den Händen der Pfleger. Milka und Mini-Monty sind etwas zurückhaltender was das Herumkrackseln betrifft aber kommen auch zum Gehegerand, spielen mit uns und haben Spaß dabei. Nur der kleinste hat noch Respekt vor uns und beobachtet lieber aber auch bei diesem kleinen Kerl sind wir uns sicher, dass er in der richtigen Familie auftauen wird. Das Potenzial ist definitiv da!

Die Jungs sind absolut für Anfänger geeignet. Gleichzeitig können sie aber auch getrennt in andere Gruppen vermittelt werden. Wir wünschen uns auf jedenfall für jeden einzelnen ein tolles Zuhause, mit viel Platz zum Toben. Wir suchen Menschen, die Farbratten für ihre Intelligenz lieben und sich sehr gerne mit ihnen beschäftigen. Die Jungs haben ein Drittel bzw. ca. die Hälfte ihres Lebens in einem Animal Hording Haushalt verbracht und sollen dies nie wieder erleben müssen.

Ergänzt wird die Gang von 2 Opis: Zohan (Husky) und Zion (Albino). Die beiden ca. 01/21 geborenen gestandenen Rattenmänner wurden mit ca. 6 Monaten von ihrem Besitzern in seiner Wohnung zurückgelassen, nachdem diese ausgezogen war. Durch Zufall erfuhr eine Bekannte von den Ratten, die bei ihrer Ankunft nur noch zu zweit (ursprünglich 4) waren. Ihre verstorbenen Artgenossen hatten sie bereits angenagt. 1,5 Jahre lebten die Jungs dann bei der Bekannten und wurden nun schließlich bei uns abgegeben. Zion hat die Vergesellschaftung mehr oder weniger einfach hingenommen. Zohan ist der dominantere von beiden und weist die Jungspunde definitiv in die Schranken.

Falls Sie Interesse an einem oder mehrerer der Jungs haben, melden Sie sich bitte unter kleintiere@tierschutzverein-freising.de oder unter 08161 4946724. Gerne können Sie uns schon vorab Bilder des zukünftigen Zuhauses der Farbratten zukommen lassen.

Partnersuche für Rosenköpfchen-Henne Toni

                                                
Für unsere Rosenköpfchen-Henne Toni suchen wir dringend nach einem Partnervogel. Rosenköpfchen gehören der Gattung der Unzertrennlichen (Agapornis) an und wie der Name schon sagt, ist für diese eine Paarhaltung zwingend erforderlich.
                                                     
Leider ist Toni nun schon mehrere Monate alleine bei uns im Tierheim, da bislang kein Partner für sie gefunden wurde. Dies ist für die neugierige und lebendige Henne schwer auszuhalten. Insofern wäre es schön, wenn sich bald ein einsamer Hahn und auch endlich ein neues Zuhause für die quirlige, kleine Vogeldame finden würde.
 
Toni ist auf Chlamydien und Circo-/Polyomaviren negativ getestet.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an voegel@tierschutzverein-freising.de oder Tel: 08165-9993760

 

Hannes und Ötzi

 Rasse/Farbe:           EKH/ schwarz

Geschlecht:              männlich

Geboren:                  15.07.2022 und ca. Juli 2022

Kastriert:                 noch nicht

gechippt:                  ja

       

Beschreibung:

Sonnenscheinchen „Ötzi“ (Bild unten) ging auf große Fahrt. Der junge Kater stieg in Österreich in einen LKW ein und kam dadurch zu uns ins Tierheim. Mittlerweile ist aus dem Kitten ein frecher Teenager geworden, der seine Welt entdeckt, Blödsinn im Kopf hat und seinen Mitbewohner Hannes auf Trap hält.

Hannes (Bild oben) wurde einfach als Kitten entsorgt und über den Zaun unserer Katzenpflegestelle geworfen.

Die beiden haben sich jetzt hier im Tierheim gefunden und werden ausschließlich zusammen vermittelt.

Die beiden kleinen Katerchen sind richtig wilde Spieler, Raufer und Schmuser. Hannes und Ötzi kamen als Fund Kitten zu uns ins Tierheim.

Aufgrund ihrer langen, medikamentösen Behandlung haben beide einen angegriffenen Darm und vertragen ausschließlich Rohfleischfütterung, sogenanntes Barf. Dieses Futter vertragen sie hervorragend, lieben es sogar und haben dadurch keinen Durchfall mehr.

Aufgrund dieser Besonderheit suchen wir Menschen, die sich darauf einlassen können und wollen. Barf ist kein Hexenwerk, es wird mittlerweile bereits fertig im Handel angeboten. Einzige Voraussetzung ist ein Tiefkühlfach. Für Fragen dazu stehen wir natürlich zur Verfügung.

Für Hannes und Ötzi können wir uns Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/ Terrasse vorstellen. Freigang wäre zwar noch besser, aber es muss gewährleistet sein, dass die beiden nirgendwo anders gefüttert werden. Die beiden werden ausschließlich zusammen vermittelt!

Aufgrund ihrer Wildheit sollten im Haushalt keine kleinen Kinder leben.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

 

Cinderella

Rasse/Farbe:           EKH/ getigert mit Weiß

Geschlecht:              weiblich

Geboren:                  01.10.2012

Kastriert:                  ja

gechippt:                   ja

       

Beschreibung:

Cinderella hat leider ihr Zuhause verloren und niemand konnte sich mehr um sie kümmern. Wie sie sich beim Vorbesitzer gegeben hat können wir daher auch nicht sagen.

Leider findet sie die Zeit bei uns im Tierheim nicht besonders angenehm und sie lässt auch niemanden an sich heran.

Für die hübsche Katzen Dame suchen wir erfahrene Menschen, die ihr Zeit geben, sie nicht bedrängen und trotzdem liebhaben.

Wir gehen aber davon aus, dass sie sich in einer gewohnten Umgebung und ihren Menschen sehr schnell orientiert und auch zugänglich wird. Versprechen können wir das allerdings nicht.

Cinderella war eine Freigänger Katze und dies sollte ihr auch wieder gewährt werden.

Ein Zuhause bei älteren Menschen wäre bevorzugt, viel Trubel, andere Haustiere und Artgenossen müssen wir leider ausschließen.

Cinderella wird mit Sicherheit eine Herausforderung, wer möchte sich dieser stellen und gibt ihr noch ein schönes neues Heim?

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Lilli

Rasse/Farbe:   Mischling/ hellbraun

Geschlecht:      weiblich  

Geboren:          20.03.2015      

Kastriert:          ja    

gechippt:          ja    

 

 

 

(mehr …)

Akita

Rasse/Farbe:           American Akita

Geschlecht:              weiblich

Geboren:                  24.09.2020

Kastriert:                 nein

gechippt:                  ja

       

Reserviert!

 

Beschreibung:

Die wunderbare „Akita“ sucht ein wundervolles, liebevolles Zuhause. Ideal wären hundeerfahrene, aktive Menschen, die mit der Hündin noch das Hunde 1×1 lernen möchten. Für das Hunde Mädchen braucht es neben Hundeerfahrung auch Souveränität, Führungsqualität und ausreichend Auslastung. Kann man ihr das bieten bekommt man eine loyale, verschmuste und lernwillige Hündin.

Rassetypisch ist ein territoriales Verhalten, Jagdtrieb, aber auch die Loyalität zu ihrem „Rudel“. Obwohl dies zur Rasse gehört, kann und muss an den Themen –Jagdtrieb und territorialem Verhalten-  gearbeitet werden um sie in richtige Bahnen zu lenken.

Akita ist nicht für einen Haushalt mit anderen Tieren, oder Artgenossen geeignet, sie möchte gerne Einzelprinzessin sein.

Verträglichkeit mit Artgenossen hängt von der Chemie ab. Bei uns läuft sie mit einem 7-jährigen Schäferhund im Auslauf und bewohnt mit ihm zeitweise eine WG. Unseren Jungrüden, Spike, findet sie auch spannend und würde mit ihm spielen. Andere Mädels dagegen findet sie richtig blöd.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Hannibal und Hugo

Rasse/Farbe:           EKH/ beide getigert 

Geschlecht:              männlich

Geboren:                  10.05.2022

Kastriert:                 ja

gechippt:                  ja

       

Beschreibung:

Aus einem weiteren Hof mit unkontrollierter Katzen Vermehrung stammen die Brüder Hannibal und Hugo (auch Harry gehörte zu den Brüdern). Die beiden sind noch sehr scheu und wissen noch nicht, dass Streicheleinheiten schön sein können. Durch ihre längere tierärztliche Behandlung erfuhren sie die menschliche Hand natürlich auch immer nur als „blöd“, daher benötigen die beiden noch Zeit um sich an Menschen zu gewöhnen.

Für die beiden wünschen wir uns Menschen, die viel Geduld, Liebe und Verständnis mitbringen, die beiden so nehmen wie sie sind und den Anspruch zurückstecken, dass Katzen zum Kuscheln kommen müssen. Wir sind uns sicher, dass dies sehr schnell in einem neuen „Fürimmerzuhause“ passieren wird und die Belohnung umso schöner sein wird.

Hannibal und Hugo können entweder einzeln, oder als Bruder Paar vermittelt werden. Beide brauchen Freigang.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Edi, Eden und Evan

 Rasse/Farbe:           EKH/ alle schwarz

Geschlecht:              männlich

Geboren:                  01.05.2022

Kastriert:                 ja

gechippt:                  ja

Edi vermittelt!

       

Beschreibung:

Die drei Brüder, Eden (Knick Ohr) und Evan und Edi stammen aus einer unkontrollierten Katzen Vermehrung. Da die drei relativ spät zu uns ins Tierheim gebracht wurden und längere Zeit Medikamente bekommen mussten, finden sie den Menschen noch nicht ganz so spannend. Da die beiden jetzt aber gesund und fit sind und nicht immer mit Medikamenten geärgert werden müssen, werden sie täglich zutraulicher. Natürlich ist es für die neuen Dosenöffner eine Geduldsprobe, aber die wird sich bestimmt bald auszahlen und die beiden werden tolle Mitbewohner.

Edi ist der zutraulichste der drei Geschwister, er kommt aktiv zum kuscheln und holt seine Streicheleinheiten ab, die anderen beiden werden aber auch täglich zugänglicher.

Edi, Eden und Evan werden ausschließlich als Freigänger vermittelt, müssen aber nicht unbedingt zusammenbleiben.

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Farbmäuse

16 weiße Farbmäuse suchen ein neues Zuhause. Sie sind zwischen 10/2021 und 06/2022 geboren und wurden vom Veterinäramt beschlagnahmt. In dem Haushalt lebten 218 Mäuse, die allesamt in einem sehr schlechten Zustand waren.

Inzwischen sind alle behanndelt und die Jungs kastriert. Durch die tägliche Medikamentengabe und den Kontakt zu den Pflegern haben sie ihre Scheu abgelegt und können problemlos angefasst werden. V.a. der ein oder andere Bub scheint die Berührung durch Menschen regelrecht vermisst zu haben und genießt die Herumkletterei auf den Pflegern.

Falls Sie Interesse an einer Maus oder Gruppe haben, rufen Sie uns unter der 08161 4946724 an oder schreiben Sie ein Mail an kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns bereits vorab Bilder von Ihrem Gehege zukommen lassen, damit wir uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und den Tieren ein Terra von mindestens 100x50x50cm zur Verfügung steht. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

Amy

Rasse/Farbe:           Dobermann/ schwarz mit Abzeichen

Geschlecht:              weiblich

Geboren:                  26.10.2015

Kastriert:                  ja

gechippt:                   ja

   

 

    

Beschreibung:

Eine wunderbare Dobermann Hündin sucht ein neues Zuhause. „Amy“ ist eine absolut menschenbezogene und verschmuste Hündin, die ihr Zuhause umständehalber verlassen musste. Sie ist mit großen Rüden verträglich und hat bei uns im Tierheim eine Wohngemeinschaft mit unserem Junghund „Spiky“. Mit Hündinnen hat sie allerdings so ihre Probleme, diese mag sie gar nicht, auch kleine Hunderassen bringen sie in Rage. Sie ist aber auch dann noch kontrollierbar, wenn man die Situation richtig einschätzen kann.

Im Moment bringt „Amy“ noch etwas zuviel an Gewicht auf die Waage, aber mit der nötigen Auslastung und Futter ist das gut in den Griff zu bekommen. Eigentlich ist „Amy“ wohl eine sportliche Hündin, sie kennt das Apportieren, das macht ihr auch richtig Spaß. Aufgrund ihres Gewichtes muss sie aber etwas kürzer treten.

Die Basics des Hunde 1×1 kennt sie, ist aber durchaus noch ausbaufähig.

Wir können uns für „Amy“ Menschen vorstellen, die Hundeerfahrung mit großen Rassen besitzen und ihr noch eine schöne Zeit schenken möchten.

Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

 

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Ein Schwarm Zebrafinken

Rasse/Farbe:           Zebrafinken/ bunt

Geschlecht:              4 männlich und 3 weiblich

Geboren:                  unterschiedlich

                         

       

Beschreibung:

Für Spaß und Unterhaltung ist bei diesem lustigen Schwarm bestens gesorgt.

Die 7 Zebrafinken kamen aus einer Hobbyzucht und sind daher vom Alter her unterschiedlich. Die lustigen Gesellen zwitschern um die Wette, lieben ihre große Voliere und haben immer etwas zu tun.

In ihrem neuen Zuhause sollte eine mindestens ebenso große Voliere vorhanden sein, auch könnten die 7 durchaus zu einem bestehenden Schwarm integriert werden. Es sollte immer eine gerade Anzahl Tiere im Schwarm sein, da sich die Finken ihr Leben lang an einen Partner binden.

In unserem aktuellen Schwarm ist eine Henne leider verstorben, daher wäre mindestens ein weiterer Fink empfehlenswert.

Allerdings wurden 4, der 7 bereits gegen Megabakterien behandelt, diese Pilzerkrankung kann aber jederzeit –bei z. B. Stress- wieder ausbrechen. Ebenso wurde bei einigen Finken der Polyomavirus nachgewiesen. Daher wäre es wichtig, falls die 7 zu einem anderen Schwarm kommen, dass dieser ebenfalls positiv auf Megabakterien und den Polyomavirus getestet und behandelt sind.

Wer sucht nach gefiederter Unterhaltung und möchte diesen witzigen Gesellen ein neues Zuhause bieten?

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

Daria

 

 

Daria, weibliche Rotwangen- Schmuckschildkröte (trachemys scripta elegans)

Daria kam als Fundtier und wurde neben der vielbefahrenden Straße gefunden. Ein Passant brachte sie zu uns. Sie sonnt sich gerne, ist also viel auf dem Landteil und liebt tierische und pflanzliche Kost. Ihre roten Wangen sind sehr ausgeprägt und wunderschön gezeichnet. Wer will ihr für die nächsten Jahre noch einen schönen Platz an der Sonne ermöglichen?

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail an: 

wasserschildkroeten@tierschutzverein-freising.de  

oder melden Sie sich telefonisch unter:  0176 61016468

Madonna

Madonna, weibliche Rotwangen- Schmuckschildkröte (trachemys scripta elegans )

Madonna ist eine wunderbare, zutrauliche, schwimmfreudige Schildkröte, die gerne tierische und auch pflanzliche Kost auf dem Speiseplan hat. Ihr Panzer ist so wunderschön kräftig gezeichnet. Sie liebt es sich zu sonnen und freut sich sehr bald in Ihrem Teich zu schwimmen.

 

 

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail an: wasserschildkroeten@tierschutzverein-freising.de  oder melden Sie sich telefonisch unter: 0176 61016468

Fynn und Fleur

Vorab: Fynn braucht Menschen, die penibel auf seine Wasserzufuhr und sein Gewicht achten. Daher sind die beiden nur an Meerli-Liebhaber mit Erfahrung abzugeben. Mehr dazu im Text.

Die beiden Meerlis Fynn (schwarz-weiß) und Fleur sind ca.01/2021 geboren, sehr witzige Schweinchen und voller Tatendrang.
Fleur wurde zusammen mit ihrer Schwester vor der Tür einer Freundin des Tierschutzvereins ausgesetzt. Fynn und sein Bruder kamen hingegen zu uns, da sie aufgrund einer Allergie abgegeben werden mussten. Bevor die beiden ein Pärchen wurden, hatte Fleur schon ein paar Erfahrungen mit Vergesellschaftungen sammeln können, da sie ein ganz besonderes Schweinchen ist und nur mit wenigen richtig klar kommt. Mit dem fröhlichen Fynn hat sie endlich ihren Wunschpartner gefunden und folgt ihm wie sein Schatten. Ist er mal etwas fauler aber sie möchte erkunden, stupst sie ihn an und fordert regelrecht Beschäftigung durch ihn ein.
Fynn ist ein sehr sympathisches Schweinchen, das auch mit seinen Menschen schön interagiert und sie lautstark begrüßt. Seine offene, freundliche Art ist richtig ansteckend und färbt langsam auf Fleur ab. Dennoch werden die beiden nur in erfahrene Hände gegeben, da Fynn zwei Besonderheiten mitbringt. Zum einen ist er ein sehr zartes Meerschweinchen, dessen Gewicht zwischen leichten 700 und 800g schwankt. Ein wöchentliches Wiegen ist hier unabdingbar. Zum anderen hat Fynn einen außergewöhnlich hohen Wasserbedarf. Eine eindeutige Erklärung gibt es nicht. Allerdings scheint die Konzentration im Urin sehr gering zu sein, was auf eine  andersartige Arbeitsweise der Nieren deutet. Ein 24/7-Zugang zu frischem und genügend Wasser ist für ihn überlebenswichtig.

Für die beiden wünschen wir uns ein gemeinsames Zuhause mit viel Platz zum Spielen und erkunden. Aktuell leben sie in Innenhaltung, können aber ab dem Frühjahr auch gut nach draussen gewöhnt werden.

Falls Sie Interesse an dem Paar haben, rufen Sie uns unter der 08161 4946724 an oder schreiben Sie ein Mail ankleintiere@tierschutzverein-freising.de.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und dem Paar mindestens 4 m² Freilauf zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

Bobby und Bea

Der ca. 07/2020 geborene Meerli-Bub Bobby (Albino) ist erst seit kurzem bei uns. Er wurde abgegeben, weil seine Besitzerin angeblich beruflich ins Ausland musste. Es hat sich herausgestellt, dass sein Gesundheitszustand leider ziemlich schlecht war und so verbrachte er seine ersten Wochen im Tierschutz auf einer Pflegestelle, wo er gesund gepflegt wurde.
Inzwischen ist Bobby fit und kastriert und lebt seit einiger Zeit mit der entzückenden Bea zusammen. Bea (geb. ca. 01/2021) kam zu uns, da ihr Besitzer eine Allergie gegen Meerlis entwickelt hatte. Jetzt warten sie auf ihr neues Zuhause.
Die beiden sind sehr aufgeschlossene Meerschweinchen, die quiekend angerannt kommen, wenn man das Gehege betritt. Natürlich (wie sollte es bei Meerlis anders sein?) gilt ihr erstes Interesse der Suche nach Futter aber auch mit leeren Händen lassen sie sich auch berühren ohne gleich das nächste Häuschen aufzusuchen.

Falls das Duo Ihr Interesse geweckt hat, rufen Sie uns unter der 08161 4946724 an oder schreiben Sie ein Mail an kleintiere@tierschutzverein-freising.de. Gerne können Sie uns bereits vorab Bilder von Ihrem Gehege zukommen lassen, damit wir uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Alle unsere Tiere werden nur in artgerechte Haltung abgegeben. Das bedeutet u.a., dass mindestens ein Artgenosse vorhanden ist und dem Paar mindestens 4m² Freilauf zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen rund ums Thema artgerechte Haltung von Kleintieren helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

 

Daimen

Tiernummer:     1088_A_21       

Rasse/Farbe:   Dt. Schäferhund      

Geschlecht:      männlich 

Geboren:          01.09.2015      

Kastriert:          nein

gechippt:          ja    

 

Beschreibung:

Daimen, ein deutscher, grauer Schäferhund kam mit seiner Freundin Linda bei uns im Tierheim an, da sie sehr unüberlegt angeschafft wurden. Beide leben seit dem Welpen Alter zusammen, sollen jetzt aber auch gerne getrennt in ein neues Zuhause umziehen.

Daimen kennt zwar verschiedene Grundkommandos, wurde aber wohl immer nur mit Spielzeug „hochgepuscht“ und kennt bisher kaum Impulskontrolle. Für uns natürlich derzeit eine große Aufgabe ihm Ruhe und Impulskontrolle beizubringen. Mittlerweile kennt er Maulkorb und es kann auch bereits Gassi gegangen werden, was lange nicht möglich war. Daimen ist eine große Herausforderung für uns und auch für seine, hoffentlich bald, neuen Menschen. Der Rüde möchte gerne überall dabei sein, möchte gefördert und gefordert werden. Richtiges Arbeiten mit dem schönen Schäferhund wäre für ihn eine Bereicherung. Daimen ist ein menschenbezogener Dt. Schäferhund, der aber durchaus seine Interessen durchsetzen möchte.

Daimen wird ausschließlich an Menschen mit Hundeerfahrung, ohne Kinder und andere Haustiere vermittelt. Ideal wären „Hundesportler“ die nicht mehr auf Leistung trainieren, aber den gewissen Sachverstand haben und wissen, wie man einen Schäferhund trainiert und ihn artgerecht auslastet.  Wer möchte sich der großen, aber auch schönen Herausforderung stellen und Daimen ein stabiles, souveränes Zuhause bieten?

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

 

 

 

Spiky

 

Rasse/Farbe:   Mali –Border -Mix    

Geschlecht:      männlich 

Geboren:          08.12.2020      

Kastriert:          nein

gechippt:          ja    

       

Beschreibung:

Spiky, ein Rasse Mix, der es in sich hat. Der junge Rüde musste leider sein Zuhause verlassen, da man ihn nicht mehr ausreichend auslasten und erziehen konnte.

Spiky ist ein sehr menschenfreundlicher Rüde, der seine Menschen allerdings auch gerne kontrollieren möchte. Dies sollte man ihm sehr schnell abgewöhnen. Außerdem hat er, malitypisch, eine sehr niedrige Reizschwelle und dreht gerne mal auf und testet auch aus, wie weit er gehen kann. Das ist allerdings auch ein normales Teenager Verhalten und kann mit guter Erziehung gut gehandelt werden.

Diverse Grundkommandos kennt der Jung Hund schon und lernt auch sehr schnell und gerne. Der Besuch einer Hundeschule ist daher auch sehr wichtig und sinnvoll. Sein Manko, er möchte alles jagen was sich bewegt, dieses Thema muss dringend in Angriff genommen werden.

Spiky ist schon eine Aufgabe und daher wünschen wir uns Menschen, die bereits hundeerfahren sind und sich gerne im Hundesport betätigen wollen. Als Auslastung können wir uns diverse Sportarten vorstellen, von Mantrail, Fährtenarbeit, über Rally Obedience bis Agyliti (aber erst mit 2 Jahren!). Kinder sollten nicht im Haushalt leben, da er bisweilen sehr rüpelhaft sein kann.

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail unter: tierheim@tierschutzverein-freising.de oder melden Sie sich telefonisch im Tierheim unter: 08165/9993760

 

 

Gamma

Für Gamma, unseren jungen Bergsittich, suchen wir ein artgerechtes Zuhause.  Bergsittiche sind soziale Vögel, die in ihrem Umfeld unbedingt Artgenossen benötigen, d.h. am besten wäre eine Vermittlung zu einer Partnerin oder in einen bestehenden Schwarm.

Als ausdauernder Flieger mit einem ausgeprägten Flugbedürfnis sollte das Mindestmaß für ein Zimmer (ganztägiger Freiflug) oder für eine Außenvoliere 5m x 5m x 2,5 m betragen, im Falle einer Voliere müsste noch ein Schutzraum mit einer Größe von mindestens 2m x 1,5m x 2 m dazukommen.

Gamma zeigt sich bei uns als ein neugieriger, zutraulicher Großsittich, der jedoch auf Abstand geht, wenn man ihm allzu nahekommt. Er ist auf Parasiten und Viruserkrankungen untersucht worden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an voegel@tierschutzverein-freising.de oder Tel: 08165-9993760

Hilde

Hilde, weilbliche Cumberland Schildkröte (Trachemys scripta troosti)

 Hilde ist eine wunderbare und schwimmfreudige Schildkröte, die gerne tierische und auch pflanzliche Kost auf dem Speiseplan hat. Ihr Panzer ist so wunderschön kräftig gezeichnet. Sie kam zusammen mit einer weiteren Schildkröte, das Männchen Peppi   zu uns. Die beiden freuen sich nun auf ausgiebiges Schwimmen und Sonnenbaden. Wer hat ein schönes Plätzchen Im Garten?

 

 

Für weitere Informationen schicken Sie uns gerne eine Mail an: wasserschildkroeten@tierschutzverein-freising.de  oder melden Sie sich telefonisch unter: 0176 61016468

zooplus Ratgeber zur Katzenadoption

Banner zum Katzen Adoptionsratgeber von zooplus